X
News
LIEmobil fährt noch nicht bis Feldkirch
Ab Montag, 15. Juni 2020 fährt LIEmobil wieder gemäss regulärem Fahrplan (inkl. spätabendliche Verbindungen und Nachtbusse) und bietet grenzüberschreitende Fahrten von/nach Österreich an.
Die Grenze zu Österreich wird früher als erwartet am Donnerstag, 4. Juni 2020 geöffnet. Der grenzüberschreitende Verkehr von LIEmobil von/nach Österreich kann jedoch noch nicht mit der Grenzöffnung angeboten werden, da die Wiederaufnahme des regulären Fahrplans und Einsatzplanung des Fahrpersonals eine gewisse Vorlaufszeit benötigen. Aus diesem Grund können die Fahrten von/nach Feldkirch und Gisingen wie auch die Verbindungen der Linie 70 erst ab Montag, 15. Juni 2020 angeboten werden. Zum gleichen Zeitpunkt werden die spätabendlichen Fahrten und Nachtverbindungen wieder aufgenommen.

Veröffentlicht am 3. Juni 2020
Aktuelles von LIEmobil
Weitere Lockerungsmassnahmen erlauben LIEmobil, bald wieder grenzüberschreitende Fahrten nach Österreich anzubieten. Damit jeder Fahrgast zu einem gültigen Fahrschein kommt, werden aktuell Tageskarten-Spezialangebote in den Liechtensteiner Poststellen verkauft.
Tageskarten bei den Postfilialen erhältlich
Die vorderen Bustüren bleiben weiterhin geschlossen, voraussichtlich bis Mitte Juni erfolgt kein Ticketkauf beim Fahrer. Deshalb bietet LIEmobil einen zusätzlichen Verkaufskanal an: in den Liechtensteiner Poststellen sind neu Dreier-Tageskarten für alle Zonen zum Preis von zwei Zonen erhältlich. Damit wird den Fahrgästen der Ticketkauf erleichtert, die keine Möglichkeit haben, ihren Fahrschein digital mit der Ticket-App FAIRTIQ zu lösen. Mit einem LIEmobil-Jahresabo sind die Passagiere nach wie vor am sorgenfreisten und bequemsten unterwegs. Dieses ist im Kundencenter oder online erhältlich. Die Fahrscheinpflicht besteht weiterhin, das Kontrollpersonal hat seine Tätigkeit Anfang Monat wieder aufgenommen.

Grenzüberschreitende Fahrten nach Österreich ab 15. Juni
Seit Anfang Mai fahren die LIEmobil-Busse mit wenigen Ausnahmen wieder gemäss regulärem Fahrplan. Ausgenommen sind im Moment noch spätabendliche Fahrten und die Nachtlinien am Wochenende sowie grenzüberschreitende Fahrten nach Österreich. Auch die Schulbusse haben ihren Betrieb wieder aufgenommen und die S-Bahn zwischen Feldkirch und Buchs verkehrt nach dem normalen Fahrplan. Ab dem 15. Juni 2020 kann die Grenze nach Österreich vom Linienverkehr passiert werden, so dass das gesamte grenzüberschreitende Angebot von LIEmobil wieder zur Verfügung steht. Bei grenzüberschreitenden Verbindungen gilt das Territorialprinzip: Reisende müssen sich an die Vorgaben des jeweiligen Landes halten. Die Aufstockung des Abend- und Nachtbusangebots erfolgt ebenfalls ab 15. Juni 2020.

Schutz der Fahrgäste
Gleichzeitig mit den Lockerungen der allgemeinen Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus, steigen auch die Fahrgastzahlen wieder deutlich an. Auch wenn die Zahl der Busnutzer noch nicht ganz auf dem früheren Niveau ist, ist es LIEmobil ein grosses Anliegen, den Passagieren mit genügend Kapazität möglichst viel Platz in den Fahrzeugen zur Verfügung zu stellen. LIEmobil empfiehlt den Fahrgästen, zu Pendlerzeiten nach Möglichkeit die weniger genutzten Linien zu verwenden (bspsw. Linie 13 und 13E). Wenn ein Personenabstand von zwei Metern nicht gewährleistet werden kann, empfiehlt LIEmobil das Tragen einer Schutzmaske. Die Fahrzeuge werden nach wie vor regelmässig und intensiv gereinigt.

Gruppenfahrten
Gruppenfahrten und Reservierungen für Gruppen sind unter Einhaltung der Schutzmassnahmen wieder möglich. LIEmobil bittet Gruppen, weniger frequentierte Verbindungen zu nutzen. Um den Schutz aller Passagiere zu gewährleisten, können zu Stosszeiten keine Gruppenreservationen vorgenommen werden. LIEmobil behält sich zudem vor, unter Berücksichtigung der Auslastung der Fahrzeuge alternative Verbindungen vorzuschlagen. Die Einhaltung aller Vorgaben der Regierung ist Sache der Reisegruppen.

Checkbox «sicher unterwegs»
Damit die Fahrgäste im ÖV möglichst sicher unterwegs sind, empfiehlt LIEmobil:
  • Abstand halten
  • Masken tragen
  • Stosszeiten wenn möglich umgehen, schwächer frequentierte Verbindungen wie die Linien 13 oder 13E nutzen.
  • Fahrscheine mit der App FAIRTIQ lösen, Multitageskarte in einer Liechtensteiner Postfiliale beziehen oder ein Abo kaufen
  • Hygieneregeln beachten
Veröffentlicht am 28. Mai 2020
Schülerabos 2020/21
Das neue Schuljahr 2020/21 rückt bereits näher. Die Liechtensteiner Schüler, die eine weiterführende Schule besuchen, erhalten von LIEmobil einen Schülerausweis. Damit können sie die Schul- und Linienbusse an Schultagen kostenlos benutzen.
Wie kommen die Schüler zu ihren Schülerausweisen?
Im Mai werden alle betroffenen Schüler mit einem Informationsbrief angeschrieben. Sie werden gebeten, bis am 30. Juni 2020 ein aktuelles Passfoto an info@liemobil.li zu schicken (bitte den Namen und die Kundennummer im Mail angeben). Die Kundennummer ist übrigens auf dem Brief oben rechts ersichtlich. Auch Schüler, deren Passfoto bereits bei LIEmobil hinterlegt ist, haben die Möglichkeit, ein neues Passfoto an info@liemobil.li zu schicken. Anschliessend erhalten die Schüler vor Beginn des neuen Schuljahres ihren Schülerausweis automatisch zugeschickt.
Wer sein Busabo 365 Tage im Jahr nutzen möchte, kann für eine Zuzahlung von CHF 80.– den Schülerausweis in ein vollwertiges LIEmobil-Jahresabo umwandeln. Ein Einzahlungsschein wird mit dem Schreiben mitgeschickt. Bitte den Betrag von CHF 80.– bis am 30. Juni 2020 einzahlen. Später kostet der Wechsel zum vollwertigen Jahresabo zusätzlich CHF 20.–. Nach Zahlungseingang und Erhalt des Fotos wird das LIEmobil-Jahresabo vor Beginn des neuen Schuljahres automatisch zugeschickt.

Tipp: Passfoto schicken, leicht gemacht!
Kein aktuelles Passfoto vorhanden? Kein Problem! Mit jedem internetfähigen Handy ist dies in wenigen Sekunden erledigt:
1. Person in einem Innenraum an eine weisse Wand stellen, Sonneneinstrahlung vermeiden
2. Mit der Handykamera Passfotobereich (Kopf) abknipsen
3. Kundennummer im Betreff oder Textfeld eintragen
4. Foto senden an info@liemobil.li oder per WhatsApp an +423 786 94 94

Damit ist schon alles erledigt, das Abo-Foto ist auf dem aktuellsten Stand und uns erleichtert es die Arbeit beim Abo-Druck. Danke!

Der Schulbus-Fahrplan 2020/21 wird ab Anfang August auf www.liemobil.li/schulbus verfügbar sein.
Multitageskarte
Die Liechtensteinische Post und das Kundencenter verkaufen neu eine Multitageskarte!
Ab sofort wird in den Liechtensteiner Postfilialen und im LIEmobil-Kundencenter eine Multitageskarte alle Zonen zum Preis von zwei Zonen vertrieben.

3x alle Zonen LIEmobil
  • Vollpreis für 21 CHF
  • Halbtax (Kind/Hund/Fahrrad) für 15 CHF


Busverbindung zwischen Maienfeld und Balzers
Der saisonal von PostAuto betriebene Heidibus führt auch diesen Sommer wieder ab Maienfeld Bahnhof über den Luzisteigpass bis nach Balzers.
Von 6. Juni bis 18. Oktober 2020 verkehrt an Wochenenden und allgemeinen Feiertagen der Heidibus zwischen Balzers und Maienfeld und bedient das Wandergebiet St. Luzisteig und die Touristenattraktion Heididorf. In Balzers startet der Bus dreimal täglich ab Haltestelle Rietstrasse und fährt über St. Luzisteig, Maienfeld Heidibrunnen, Post zum Bahnhof und weiter zum Heididorf. Ab Maienfeld Bahnhof besteht dreimal täglich eine direkte Verbindung nach Balzers Rietstrasse mit Anschluss ans LIEmobil-Liniennetz. Damit wird Maienfeld mit ganz Liechtenstein und Feldkirch verbunden.

Für Gäste aus Liechtenstein bietet die Buslinie eine attraktive Verbindung zum Touristenmagnet Heididorf. Zudem wird das weitläufige Wandergebiet um St. Luzisteig mit dem Regitzer Spitz und seinem 360°-Panorama und der idyllischen Walsersiedlung Guscha mit dem ÖV erreichbar.

GA und Halbtax sind auf dem Heidibus gültig und die Fahrgäste haben die Möglichkeit, Anschlusstickets zu lösen.

LIEmobil-Geschäftsbericht 2019
Mit einem Umsatz von 19,5 Millionen CHF und einem Geschäftsergebnis von 504 Tausend CHF nach Rückerstattung an das Land und vor Steuern, kann der Verkehrsbetrieb LIECHTENSTEINmobil (LIEmobil) auf ein ausgezeichnetes Betriebsjahr 2019 zurückblicken. Das Jahr 2019 stand bei LIEmobil im Fokus der Zuverlässigkeit, Einfachheit und Verfügbarkeit – entsprechend wurde der Fahrplan ausgearbeitet. Im Vergleich zum Vorjahr konnten damit die Fahrgastzahlen um 6 % auf 5,9 Millionen Personen erhöht werden.
Einnahmen und Ausgaben
Das Jahr 2019 markiert einen bisherigen Rekordüberschuss. Die Rückzahlung an das Land Liechtenstein beträgt 891 Tausend CHF, sodass ein Netto-Landesbeitrag von 13.6 Millionen CHF resultiert. Dieser hohe Überschuss resultiert aus zahlreichen Erfolgen, die sich im Laufe des Jahres kumuliert haben:
• Deutliche Steigerung der Einnahmen über alle Verkaufskanäle.
• Erstmalig seit mehreren Jahren stiegen auch die Einnahmen durch Jahresabonnemente wieder an.
• Senkung fast aller Aufwandsposten.
Die Bestrebungen zur Gewinnung von Fahrgästen zeigten genauso eine Wirkung wie die Optimierung der zahlreichen Ausgabeposten. Dieses hervorragende Ergebnis resultiert in einem Eigenfinanzierungsgrad, der über die letzten Jahre kontinuierlich auf nun 32.7 % gesteigert werden konnte.

Das seit 2017 bestehende Tarifmodell hat sich bewährt, so dass 2019 keine Tarifanpassungen vorgenommen wurden. Die grössten Zunahmen bei den Verkäufen waren bei den Pauschalen Einnahmen durch Ostwind (+88%), Tarifkooperationen (+40%), Gruppenfahrten (+39%), Fairtiq (+33%) sowie grenzüberschreitenden Fahrscheinen mit der Schweiz (+22%). LIEmobil fördert stark die Verkaufskanäle abseits vom Fahrpersonal, um die Pünktlichkeit weiter zu steigern. Die deutliche Zunahme dieser alternativen Verkaufskanäle zeigt, dass diese Massnahmen ihre Wirkung entfalten. Weitere Massnahmen hierzu finden 2020 statt, um diesen Trend möglichst weiterzuführen.

Fahrgäste
Die seit Jahren automatisch durch Zähleinrichtungen in den Bussen gewonnenen und hochgerechneten Fahrgastzahlen zeigen 2019 5,06 Millionen Personen (+3 %). Dazu addieren sich die Passagiere von Schülerbussen, Gruppenfahrten, der S-Bahn sowie weiterer von LIEmobil organisierter Fahrleistungen. Die automatisch in den Bussen erhobenen Fahrgastzahlen hinken den zunehmenden Fahrschein- und Aboverkaufszahlen schon länger hinterher. Dies ist auf ein Messproblem des veralteten Erhebungssystems zurückzuführen. Dieses wird in zwei Jahren ersetzt.
Die Fahrscheinverkäufe, welche über die letzten Jahre hinweg stetig angestiegen sind, vermitteln ein realistisches Bild der Entwicklungen: Seit 2015 (letzte Fahrpreiserhöhung) sind die Einnahmen aus dem Fahrscheinverkauf um 33 %, die Einnahmen aus Abonnementverkäufen um 20 % angestiegen.
Speziell erwähnenswert ist die Zunahme der Pendler auf der S-Bahn zwischen Buchs und Schaan. Mit der Bahn kann der dort häufig auftretende Stau erfolgreich umfahren werden und wertvolle Fahrzeit eingespart werden. Die Marketingmassnahmen zur speziellen Förderung dieser Verbindung sind im Herbst 2019 gestartet und werden 2020 deutlich ausgeweitet. Seit Ende 2019 sind alle Fahrscheine und Abos, die im Bus gelten, auch in der S-Bahn zwischen Buchs und Liechtenstein gültig.

Emissionen
Die Auswertungen der Emissionen weisen einen Rückgang des CO2-Ausstosses pro Kilometer um 6,6 % auf, während der Energieverbrauch in kWh pro Kilometer um 7,0 % abgenommen hat. Diese Emissionssenkung ist auf unterschiedliche Massnahmen zurückzuführen: wo möglich wurden ab Sommer 2018 vermehrt kleinere Fahrzeuge eingesetzt, die Fahrer wurden auf eine sparsame, effiziente Fahrweise geschult, es konnten mehr Fahrleistungen mit den Hybridfahrzeugen gefahren werden und zu Guter Letzt wurden im Sommer 2019 zwei Doppeldecker sowie die letzten Gasbusse durch neue, sparsame Gelenkbusse ersetzt.

Fahrplan 2019
Im Zentrum des Fahrplans 2019 standen die Verbesserung der Zuverlässigkeit, der Einfachheit und der Verfügbarkeit. Damit die Pünktlichkeit erhöht werden konnte, wurden die Fahrprofile einiger Linien optimiert. Die Umwandlung verschiedener Rufbusfahrten in fixe Fahrten trug zur Vereinfachung des Fahrplans bei. Die Eilbus-Linie 12E wurde morgens mit einer zusätzlichen Fahrt je Richtung ergänzt. Am Wochenende sowie in den Weihnachts-, Sport- und Sommerferien entstand auf Linie 21 ein durchgehender 30-Minuten-Takt zwischen Vaduz und Malbun. Linie 24 erhielt ein neues Fahrplankonzept, welches die Erschliessung zur Hauptverkehrszeit berücksichtigt.

Vorschau
Das Jahr 2019 wird als ausserordentliches Jahr in die Geschichte von LIEmobil eingehen und markiert einen Höhepunkt in zahlreichen Belangen. Aufgrund des aktuell stark eingeschränkten Linienverkehrs wird das Jahr 2020 voraussichtlich ein ganz anderes Ergebnis zeigen.
Für die kommenden Jahre wird sich LIEmobil der Herausforderung des steigenden Verkehrs in Liechtenstein weiter annehmen, um einen noch attraktiveren öffentlichen Verkehr mit einem ausgebauten Liniennetz, einer höheren Taktdichte und verbesserten Informationssystemen anbieten zu können.
Derzeit führt LIEmobil eine Ausschreibung für den gesamten Linienverkehr durch. Darin werden unter anderem die Weichen gestellt für eine möglichst emissionsfreie Zukunft, kompetitive Arbeitsbedingungen für das Fahrpersonal und ein zukünftiger Ausbau des Liniennetzes. Damit wird der öffentliche Verkehr weiter gestärkt, damit er seine Rolle als wesentliches Standbein zur Lösung des Verkehrsproblems wahrnehmen kann.
Tarife 2020
Wichtige Informationen zu den Tarifen 2020.
  • FAIRTIQ-Fahrten innerhalb Liechtensteins sowie grenzüberschreitend auf den LIEmobil-Linien bis Buchs Bahnhof, Sevelen Büeli und Sargans Bahnhof sind dauerhaft 10% günstiger als beim Fahrer gelöste Einzelfahrten.
  • Einzelfahrten, Tageskarten, Wochen- und Monatsabos «alle Zonen» sind deutlich günstiger.
  • SBB-Abos (GA/Halbtax/seven25) gelten in der S-Bahn zwischen Buchs und Nendeln.
  • Anstosszonenregelung: Haltestellen auf Zonengrenzen gehören zum Geltungsbereich beider angrenzenden Zonen. Beispiel: Bendern Post liegt auf der Zonengrenze 238/307. Für die Fahrt von Gams nach Bendern Post wird die Zone 238 benötigt, von Bendern Post nach Eschen die Zone 307.
  • Reduktion des Ersatzabos von 20 auf 10 CHF.

Für Radfahrer
  • Das Jahresabo Fahrrad «alle Zonen» kostet 80 CHF.
  • Fahrrad-Fahrscheine sind zum ermässigten Tarif erhältlich (für Einzelfahrten, Tageskarten, Wochen- und Monatsabos).
  • Bei Kindern unter 6 Jahren wird das Kinderfahrrad kostenlos befördert. Klappfahrräder, E-Scooter, Trottinette etc. in geklapptem Zustand gelten als Handgepäck.
  • Wenn vorhanden, müssen Fahrräder auf dem Fahrradträger befestigt werden. Fahrräder oder ähnliche Fahrgeräte dürfen im Fahrgastraum nur mitgenommen werden, wenn das Fahrgastaufkommen dies zulässt und der geeignete Stauraum zur Verfügung steht. Personen mit Kinderwagen sowie Fahrgäste im Rollstuhl haben Vorrang.

Für Reisende mit eingeschränkter Mobilität
  • Als Reisende mit eingeschränkter Mobilität gelten Personen, die einen IV-Ausweis (unabhängig vom IV-Grad) vorweisen können.
  • Gegen Vorweisen des IV-Ausweises werden ermässigte Jahres-, Monats- und Wochenabos ausgegeben. Einzelfahrten und Tageskarten werden zum Vollpreis ausgegeben.
  • Reisende mit einer Behinderung, die gemäss ärztlichem Attest bei Reisen auf eine Begleitperson und/oder auf einen Blindenführhund angewiesen sind, erhalten eine «Ausweiskarte für Reisende mit einer Behinderung». Der Ausweisinhaber ist ermächtigt, eine Begleitperson, einen Blindenführhund oder beides unentgeltlich mitzunehmen.

Für Hundehalter
  • Reduktion des Jahresabos Hund «alle Zonen» von 280 CHF auf 80 CHF. Hundeabos für einzelne Zonen sind nicht mehr erhältlich.
  • Hunde-Maulkorbpflicht: im LIEmobil- wie auch im VVV-Verbundgebiet besteht Maulkorbpflicht.
  • Einzelfahrten, Tageskarten, Wochen- und Monatsabos sind für Hunde zum ermässigten Tarif erhältlich.
  • Hunde in Behältern (bis max. 30 cm Schulterhöhe) sowie Blinden- und Assistenzhunde fahren kostenlos.

Die Tarife 2020

Normalpreis in CHF

Anzahl ZonenEinzelTagWocheMonatJahr
Kurzstrecke2.00
Gemeindabo180.00
13.005.0015.0030.00
24.007.0021.0042.00280.00
36.0010.0030.0060.00
Landesabo340.00
Alle8.0012.0036.0072.00370.00

Ermässigt in CHF

Anzahl ZonenEinzelTagWocheMonatJahr
Kurzstrecke2.00
Gemeindeabo120.00
12.504.0012.0024.00
23.005.0015.0030.00210.00
33.506.0018.0036.00 
Landesabo260.00
Alle4.007.0021.0042.00280.00

Weitere Jahresabonnemente

Jahresabo unpersönlich740.00
Jahresabo Familie740.00
Jahresabo Fahrrad80.00
Jahresabo Hund80.00

Einzelfahrt Nachtbus: CHF 5.00