X
News
Busverbindung zwischen Maienfeld und Balzers
Der saisonal von PostAuto betriebene Heidibus führt auch diesen Sommer wieder ab Maienfeld Bahnhof über den Luzisteigpass bis nach Balzers.
Von 5. Mai bis 21. Oktober 2018 verkehrt an Wochenenden und allgemeinen Feiertagen der Heidibus zwischen Balzers und Maienfeld und bedient das Wandergebiet St. Luzisteig und die Touristenattraktion Heididorf. In Balzers startet der Bus dreimal täglich ab Haltestelle Rietstrasse und fährt über St. Luzisteig, Maienfeld Heidibrunnen, Post zum Bahnhof und weiter zum Heididorf. Ab Maienfeld Bahnhof besteht dreimal täglich eine direkte Verbindung nach Balzers Rietstrasse mit Anschluss ans LIEmobil-Liniennetz. Damit wird Maienfeld mit ganz Liechtenstein und Feldkirch verbunden.

Für Gäste aus Liechtenstein bietet die Buslinie eine attraktive Verbindung zum Touristenmagnet Heididorf. Zudem wird das weitläufige Wandergebiet um St. Luzisteig mit dem Regitzer Spitz und seinem 360°-Panorama und der idyllischen Walsersiedlung Guscha mit dem ÖV erreichbar.

GA und Halbtax sind auf dem Heidibus gültig und die Fahrgäste haben die Möglichkeit, Anschlusstickets zu lösen.

Fahrplan Tunnelsanierung Steg
Wegen Sanierungsarbeiten ist der Tunnel Gnalp-Steg bis 9. Mai 2018, 17 Uhr komplett gesperrt.
Der gesamte Verkehr wird nach der Haltestelle Triesenberg Rizlina über den alten Tunnel nach Steg umgeleitet. Die Umfahrung wird über ein Ampelleitsystem gesteuert, das jeweils zur Minute 15 und 45 die Durchfahrt bergwärts und zur Minute 0 und 30 die Fahrt talwärts erlaubt. Dadurch besteht während der Bauarbeiten ein Sonderfahrplan für alle Verbindungen zwischen Triesenberg und Malbun.
Die Linie 21 verkehrt stündlich bis Triesenberg Rizlina. Ab Rizlina fährt 13 Minuten später ein Kleinbus nach Malbun Zentrum. Talwärts verkehrt einmal pro Stunde der Kleinbus ab Malbun Zentrum bis Rizlina, wo 11 Minuten später Anschluss auf die reguläre Linie 21 nach Vaduz besteht. Dadurch verlängert sich die Reisezeit zwischen Vaduz und Malbun um 20 Minuten. Bitte beachten Sie die geänderten Abfahrtszeiten. Die Haltestelle Steg Tunnel kann nicht bedient werden.
Auf der schmalen Bergstrasse und durch den alten Tunnel kann nur ein Kleinfahrzeug für 8 Personen eingesetzt werden. Aufgrund dieser eingeschränkten Kapazität können während der Tunnelsanierung keine Gruppen und Fahrräder berücksichtigt werden. Kleingruppen melden sich bitte zeitig im Voraus bei LIEmobil, um mögliche Transportlösungen zu besprechen.

Sonderfahrplan Linie 21 Vaduz – Malbun bis 9. Mai 2018
Ergebnisse aus den Fahrplananpassungen
Der Fahrplanwechsel liegt über drei Monate zurück. Damals wurden zusätzliche Verbindungen und Taktverlängerungen auf gewissen Linien realisiert. Es ist nun an der Zeit, einen Blick auf die Auswertung der Fahrten zu werfen.
Der jährliche Fahrplanwechsel wurde im vergangenen Dezember beim Verkehrsbetrieb LIECHTENSTEINmobil (LIEmobil) zum Anlass genommen, das Angebot auf ausgewählten Linien probehalber für ein Jahr zu erweitern. Der Fokus wurde vor allem auf den Ausbau der Eilbus-Linien und die Verlängerung des Takts am Abend gelegt. Die Umsetzungen wurden aufgrund von Kundenwünschen und Auswertungen des Fahrgastaufkommens realisiert.

Die Auswertungen der letzten drei Betriebsmonate zeigen erste Ergebnisse:
  • Praktisch alle neu eingeführten Verbindungen der Eilbus-Linie 12E (morgens eine und abends drei zusätzliche Verbindungen je Richtung) sind sehr beliebt. Einzig die letzten Verbindungen um 18:29 Uhr von Vaduz nach Sargans und 19:06 Uhr von Sargans nach Vaduz fanden bisher bei den Fahrgästen wenig Anklang.
  • Die Eilbus-Linie 13E um 7:08 Uhr von Mauren nach Balzers wird ebenfalls von zahlreichen Fahrgästen genutzt. Die Verbindung um 6:19 Uhr von Balzers nach Mauren ist hingegen schwach ausgelastet.
  • Die Ausweitung der Linie 14 zu einem durchgehenden Halbstundentakt werktags von 6 bis 20 Uhr zwischen Schaan und Feldkirch wurde sehr gut angenommen und praktisch alle zusätzlichen Verbindungen werden rege genutzt. Die Fahrgastzahlen sind noch höher als erwartet, was äusserst erfreulich ist.
  • Die Linien 31, 35 und 21 fahren seit Dezember 2017 abends eine Stunde länger. Damit wird zusammen mit der Linie 32 zwischen Bendern und Ruggell/Hinterschellenberg bis 21 Uhr ein Halbstundentakt angeboten. Zwischen Vaduz und Triesenberg verkehren die Busse sogar bis nach 21 Uhr im Halbstundentakt. Diese Taktverlängerungen wurden testhalber für ein Jahr eingeführt, um den Bedarf für solche Angebote zu überprüfen. Bisher wurde von diesem Zusatzangebot abends nicht im erwarteten Mass profitiert. Im Unterland werden die Verbindungen häufig nur von zwei bis drei Personen genutzt, was weder wirtschaftlich, noch ökologisch gerechtfertigt ist.
  • Die Morgenverbindung der Eilbus-Linie 36E von Bendern Post nach Gisingen um 7:00 Uhr wurde bereits Ende 2016 auf Kundenwunsch eingeführt. Dieses Angebot wird auch nach über einem Jahr nur sehr schwach genutzt.

Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass einige Angebote – vor allem die Eilbusse 12E und 13E sowie der Halbstundentakt der Linie 14 – sehr gut aufgenommen wurden, einzelne neue Angeboten jedoch eher schwach genutzt werden. Bei den Verbindungen abends, deren Takt verlängert wurde, ist die Nachfrage sehr gering, auch wenn dies immer wieder von Kundenseite gewünscht wurde. Dies kann daran liegen, dass die Taktverlängerungen zu wenig bekannt sind, oder das Bedürfnis danach doch kleiner als angenommen ist.

Die neue Haltestellenbeschriftung mit der Auflistung der Buslinien, welche an der entsprechenden Haltestelle halten, kann sich vor allem auf die Bekanntmachung der Eilbusse vorteilhaft auswirken. Die neuen Busstop-Signete weisen übersichtlich aus, ob eine Haltestelle von Eilbussen bedient wird.
LIEmobil wird im Verlaufe des Jahres die Nutzung der neuen Verbindungen weiterhin analysieren und zum nächsten Fahrplanwechsel entscheiden, welche Fahrleistungen weiterhin angeboten und welche zukünftig wieder gestrichen werden. Bei wenig genutzten Verbindungen ist es sinnvoller, die Mittel in beliebte Fahrten mit entsprechender Nachfrage zu investieren, statt schwach genutzte Zeiten weiterhin anzubieten.
Neue Haltestellenbeschriftung
Die LIEmobil-Haltestellen erhalten im Moment ein neues Kleid: Die Bushäuschen werden neu beschriftet und die Haltestellen-Signete mit den Liniennummern ergänzt. Damit erscheinen die Haltestellen nicht nur nutzerfreundlicher, auch wird der frühere Auftritt mit dem ehemaligen Logo abgelegt.
Im Jahre 2012 wurde aus der Liechtenstein Bus Anstalt (LBA) der Verkehrsbetrieb LIECHTENSTEINmobil (LIEmobil). Das Erscheinungsbild wurde damals nur minimal angepasst, während einer Übergangszeit waren das alte und neue Logo parallel im Einsatz.
Im vergangenen Jahr wurde der Liechtenstein-Bus-Schriftzug auf allen Fahrzeugen entfernt und durch das LIEmobil-Logo ersetzt. Dieses Jahr folgt der nächste Schritt und die Haltestellenbeschriftungen werden erneuert. Mit der Neugestaltung werden die Haltestellen durch die Aufführung der Linien, welche an den entsprechenden Haltestellen halten, aufgewertet und noch fahrgastfreundlicher gestaltet. Gleichzeitig wird das gesamte Erscheinungsbild des öffentlichen Verkehrs in Liechtenstein vereinheitlicht. Zudem ist auf den Haltestellen-Signeten ersichtlich, ob auch Eil- oder Nachtbusse die Haltestelle bedienen. Die ersten Haltestellen wurden bereits umgerüstet, weitere folgen sukzessive. Die Umgestaltung wird in enger Zusammenarbeit zwischen LIEmobil und dem Amt für Bau und Infrastruktur (ABI) realisiert. LIEmobil definiert das Layout und fertigt die Vorlagen an, das ABI übernimmt wie bis anhin die Fertigung und die Montage sowie den zukünftigen Unterhalt.
Mit dieser Erneuerung kann LIEmobil eine nutzerfreundliche Haltestellenbeschilderung mit gleichzeitiger Stärkung der Präsenz des öffentlichen Verkehrs erreichen.
«FAIRTIQ»-Ticket-App ist ab sofort schweizweit nutzbar
Bequem und einfach in ganz Liechtenstein und der gesamten Schweiz unterwegs.
Die öV-Ticketing-App «FAIRTIQ», welche von 19 Transportunternehmen – darunter dem Verkehrsbetrieb LIECHTENSTEINmobil (LIEmobil) – gemeinsam angeboten wird, kann ab sofort für Fahrten in der ganzen Schweiz genutzt werden. Die App bewirbt sich als «einfachste Fahrkarte der Schweiz» und funktioniert nach dem sogenannten Check-In/ Check-Out-Prinzip. Vor der Fahrt checkt der Fahrgast mittels Klick in der App ein und hat ein gültiges Ticket für den öV. Mittels Standortlokalisierung wird der Reiseweg aufgezeichnet. Nach dem Ende der Fahrt muss wieder ausgecheckt werden und die Reise wird verrechnet.

Bisher mussten die Nutzer wissen, in welchen Gebieten «FAIRTIQ» gültig ist, denn Fahrten über die Grenzen einzelner Tarifverbünde hinaus waren nicht möglich. Nun haben die Herausgeber ihre App weiterentwickelt, so dass Fahrten in der gesamten Schweiz und Liechtenstein gemacht werden können. «FAIRTIQ» kann auf dem Streckennetz des Generalabos genutzt werden – derzeit noch ohne Schiffe.

Vorteile für die Fahrgäste
Mit Einführung der App wurde der Kauf eines öV-Billetts bereits erheblich vereinfacht. Durch die Aufhebung der Verbundgrenzen können die Nutzer nun aber erstmals durch die gesamte Schweiz und Liechtenstein fahren, ohne sich über das richtige Ticket, Tarife und Zonen Gedanken machen zu müssen. Denn sobald sich der Fahrgast eingecheckt hat, können alle Transportunternehmen in der gesamten Schweiz genutzt werden.

LIEmobil hat die Ticket-App zusammen mit OSTWIND im Mai 2017 eingeführt. Grenzüberschreitende Fahrten zwischen dem LIEmobil- und Ostwind-Gebiet waren bereits seit Einführung von «FAIRTIQ» möglich. Die Ausweitung des Anwendungsbereichs der App auf die gesamte Schweiz ist eine wertvolle Ergänzung für die Fahrgäste aus/nach Liechtenstein. Fährt ein Fahrgast beispielsweise von Zürich nach Vaduz, kann die gesamte Fahrt über die Ticket-App abgewickelt werden, ohne dass beim Umstieg von Zug auf Bus ein Fahrschein in Bus gelöst werden muss. Auch für LIEmobil-Abobesitzer eignet sich «FAIRTIQ», um für Fahrten, die über den Geltungsbereich des Abonnements hinausgehen, bequem und rasch ein Ticket zu lösen.
Bücherboxen in den Bussen
Im Rahmen der Liechtensteiner Buchtage 2018 gibt es auch dieses Jahr wieder zwei LIEmobil-Busse mit Bücherboxen.
Vom 19. Februar bis 23. April 2018 befinden sich in zwei Doppelstöcker-Bussen Bücherboxen mit unterschiedlicher Literatur. Die Bücherboxen laden zum Schmökern ein und sollen den Fahrgästen die Busfahrt verkürzen. Werfen Sie einen Blick in die Bücherboxen und finden Sie Ihr passendes Buch für die Fahrt!
Gerne können Fahrgäste gelesene Bücher, die sie anderen Lesern zur Verfügung stellen möchten, in die Bücherboxen legen. Damit soll ein Buchaustausch entstehen. Bei den Doppelstöcker-Bussen mit den Boxen handelt es sich um den vollbeklebten Bus mit der VP-Bank-Werbung und einen unbeklebten Doppelecker. Viel Spass beim Lesen!
FAIRTIQ bonus
Profitieren Sie von FAIRTIQ bonus*: 5 Mal fahren und 5% sparen!

*Wenn Sie in einem Kalendermonat an mindestens 5 Tagen FAIRTIQ benutzen, erhalten Sie 5% der gesamten monatlichen Fahrkosten als Gutschrift zum Verbrauch im Folgemonat.

Seit Juni 2017 kann die Ticket-App FAIRTIQ im gesamten LIEmobil- und OSTWIND-Gebiet angewendet werden. Mit einem einfachen Wisch wird die App vor der Busfahrt aktiviert und beim Aussteigen mit einem weiteren Wisch wieder deaktiviert. Sie brauchen sich weder um Tarife, noch um Zonen zu kümmern. Die App erkennt die gefahrene Strecke und verrechnet automatisch den günstigsten Tarif.

Neu werden Fahrgäste, die häufig mit FAIRTIQ unterwegs sind zusätzlich belohnt: Wer in einem Kalendermonat an 5 oder mehr Tagen Fahrscheine mit FAIRTIQ löst, erhält 5% der gesamten monatlichen Fahrkosten als Gutschrift. Diese kann im darauffolgenden Monat beim Kauf von weiteren FAIRTIQ-Tickets eingelöst werden. 

So funktioniert es

Herunterladen
: Die FAIRTIQ-App muss vom App Store oder Google Play Store auf das Mobiltelefon geladen werden (FAIRTIQ ist für iPhone und Android erhältlich). Anschliessend lässt sich die App auf dem Smartphone öffnen. Vor der ersten Nutzung sind eine Registrierung und die Festlegung des Zahlungsmittels erforderlich. Dabei wird auch die gewünschte Ticketkategorie (Normaltarif oder ermässigt) festgelegt. Und schon ist die App für ihren ersten Einsatz bereit.

Einchecken
: Die App muss vor der Busfahrt geöffnet werden. Anschliessend kann mit einem Klick auf «Start» eingecheckt werden.

Einsteigen, Ankommen und Auschecken
: Sobald der Fahrgast am Ziel angekommen ist, checkt er sich mit einem Klick auf «Stopp» wieder aus. FAIRTIQ erkennt die gefahrene Strecke und bucht den passenden Betrag automatisch ab.

Weitere Informationen: www.fairtiq.ch 
«Liechtenstein all inclusive»
Für Gäste und Besucher: der Museums- und Erlebnispass.
Der Museums- und Erlebnispass «Liechtenstein all inclusive» ist ein persönlicher Ideengeber, um das Fürstentum Liechtenstein auf umweltfreundliche Weise kennenzulernen. Der Pass gilt als Fahrkarte für das LIEmobil-Lininennetz im ganzen Land. Beim Vorzeigen des Museums- und Erlebnispasses erhalten Sie zudem freien Eintritt zu 25 in der Broschüre «Museums- und Erlebnispass» aufgeführten Attraktionen und Angeboten.

Die Kosten für den Museums- und Erlebnispass betragen:
1-Tagespass CHF 23.— für Erwachsene und CHF 15.— für Kinder
2-Tagespass CHF 29.— für Erwachsene und CHF 19.— für Kinder
3-Tagespass CHF 39.— für Erwachsene und CHF 23.— für Kinder
Das LIEmobil-Kundencenter in Schaan ist eine Verkaufsstelle des Museums- und Erlebnispass «Liechtenstein all inclusive».

Weitere Informationen: www.erlebnispass.li
Feiertage/Spezialtage 2018/19
Der LIEmobil-Fahrplan an Feier- und Spezialtagen 2018/19
Feiertage/Spezialtage
  • Di, 1. Mai 2018, Tag der Arbeit: Sonntagsfahrplan
  • Do, 10. Mai 2018, Auffahrt: Sonntagsfahrplan
  • Mo, 21.Mai 2018, Pfingstmontag: Sonntagsfahrplan
  • Do, 31. Mai 2018, Fronleichnam: Sonntagsfahrplan
  • Mi, 15. August 2018, Mariä Himmelfahrt: Spezialfahrplan
  • Sa, 8. September 2018, Mariä Geburt: Samstagsfahrplan inkl. Nachtbus
  • Do, 1. November 2018, Allerheiligen: Sonntagsfahrplan
  • Sa, 8. Dezember 2018, Mariä Empfängnis: Samstagsfahrplan inkl. Nachtbus
  • Mo, 24. Dezember 2018, Heiliger Abend: Sonntagsfahrplan
  • Di, 25. Dezember 2018, Weihnachten: Sonntagsfahrplan
  • Mi, 26. Dezember 2018, Stefanstag: Sonntagsfahrplan
  • Mo, 31. Dezember 2018, Silvester: Samstagsfahrplan inkl. Nachtbus
  • Di, 1. Januar 2019, Neujahr: Sonntagsfahrplan
  • So, 6. Januar 2019, Hl Drei König: Sonntagsfahrplan
  • Sa, 2. Februar 2019, Maria Lichtmess: Samstagsfahrplan inkl. Nachtbus
  • Do, 28. Februar 2019, Schmutziger Donnerstag: Freitagsfahrplan inkl. Nachtbus
  • So, 3. März 2019, Fasnachtssonntag: Samstagsfahrplan inkl. Nachtbus
  • Mo, 4. März 2019, Fasnachtsmontag: Freitagsfahrplan inkl. Nachtbus
  • Di, 19. März 2019, Hl Josef: Sonntagsfahrplan
  • Fr, 19. April 2019, Karfreitag: Samstagsfahrplan inkl. Nachtbus
  • Mo, 22. April 2019, Ostermontag: Sonntagsfahrplan

Schulferien
7. Juli bis 19. August 2018
6. bis 21. Oktober 2018
22. Dezember 2018 bis 6. Januar 2019
2. bis 10. März 2019
19. April bis 5. Mai 2019